Anker Wismar III gegen MSV Pampow 0:14 (0:5)

Bereits drei Tage nach dem verlorenen Pokalfinale stand schon wieder der Ligaalltag vor der Tür.  Dieses Mal ging es zur dritten Vertretung von Anker Wismar.  Pampow übernahm sofort die Initiative.  Doch etwas Zählbares sprang in den ersten 10 Minuten nicht heraus.

Erst ein Tor von Enno brach den Bann. Man spielte zwar nun etwas besser, aber vergaß weitere Tore zu erzielen.  Immer wieder spielte man zu ungenau oder man vergab beste Chancen kläglich. Vor der Pause erhöhten jeweils zweimal Jannis und zweimal Anton auf 5 zu 0.

Aber beide Trainer waren sehr unzufrieden, was das Team in der Ansprache auch zu hören bekam. Nach diesem Donnerwetter kam der MSV mit mehr Schwung aus der Kabine. Und Timo nutzte gleich die erste Möglichkeit. Er nahm sich ein Herz und drosch den Ball aus circa 20 Meter ins Tor.  Kurz danach war es wieder Timo, der das 7 zu 0 erzielte. Anton und zweimal Louis erhöhten dann auf 10 zu 0. Danach verfiel man aber wieder in die alte Lethargie der ersten Halbzeit. Aber Jakob weckte die Mannschaft mit seinem 11 zu 0 wieder auf. Er nahm einen Ball in Hälfte auf und setzte zu einem 30 Meter-Sololauf an. Hierbei belohnte er sich selber mit einem Tor. Anton, Jannis und nochmal Louis trafen kurz vor Ende zum 14 zu 0 Endstand.


Fazit. Nicht gut gespielt, aber trotzdem 14 Tore gemacht.  Einziges Manko war wieder einmal die Chancenverwertung. Mit mehr Cleverness und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor hätte das Ergebnis noch deutlich höher ausfallen können (müssen).

Sponsoren

Nächstes Spiel

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook