MSV Pampow - PSV Wismar 2:4 (2:3)

Der MSV Pampow verliert sein wichtiges Heimspiel gegen die Jungs aus Wismar und liegt nun im Rennen um die Meisterschaft erst einmal hinten. Bei tollem Fußballwetter sahen die vielen Fans ein temporeiches und stellenweise hochklassiges Landesligaspiel, indem die Spieler des PSV ihre Chancen gnadenlos ausnutzten.

Bereits in der 6.Minute gehen die Gäste in Führung. Lukas Rodeit kann eine Unstimmigkeit zwischen Torwart und Verteidigung nutzen und den Ball über unseren Torwart lupfen. Das macht die Ausgangssituation für die Gastgeber nicht leichter, aber man spielt erst einmal gut weiter. Es ergeben sich auch Chancen für den MSV. In der 12. Minute fällt der verdiente Ausgleich durch Tim Hinrichs, der eine mustergültige Vorlage von Lucs Suhr verwandeln kann. Optisch sieht der MSV ganz gut aus und man hat mehr vom Spiel. Fünf Minuten später dann aber wieder die Gästeführung durch einen Elfmeter. Leider wird der Ball im Strafraum nicht konsequent geklärt und so kommt es zu einem Foul am Gegenspieler. Lukas Sonder ist zwar in der richtigen Ecke, kann den Ball aber nicht parieren. Zwei Minuten später kommt es noch dicker für den Gastgeber. Trotz Überzahl in der Verteidigung können die Gäste von rechts flanken und der Torjäger des PSV John Hoppe wird von drei Verteidigern nicht konsequent gedeckt und verwandelt zum 1:3. Drei Chancen, drei Tore- das muss man erst einmal verdauen. Klasse aber, dass sich die Jungs vom MSV nicht aufgeben. Man spielt weiter nach vorne und schafft sechs Minuten später den Anschlusstreffer zum 2:3. Wieder ist es Tim Hinrichs, der diesmal von Justin prima bedient wird und überlegt zum zweiten Tor einschiebt. So geht es in die Halbzeit und man hat noch 35 Minuten, um wenigstens den Ausgleich zu schaffen.

Pampow beginnt wiederum offensiv, aber man merkt den Spielern durchaus die Nervosität an. Die Bälle werden jetzt zu schnell nach vorne gebracht und das gewohnte Flachpassspiel kommt zum Erliegen. Insgesamt agiert man zu hektisch, aber wer kann es den Spielern verdenken. Auch werden die großen Räume in der Mitte nicht genutzt und es kommt zu selten zu einer Spielverlagerung auf den anderen Flügel. Aber Pampow kämpft und man ist dem Ausgleich nahe. Ricardo köpft eine Ecke nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Aber insgesamt steht die Deckung des PSV sicher. Die Gäste wirken konditionell fit und spielen mit der Führung im Rücken selbstbewusster als der Gastgeber, dem natürlich die Zeit immer mehr davonläuft. Pampow steht aber auch stets ein wenig zu weit weg vom Gegner und ist im Zweikampfverhalten nicht immer der Sieger. Aber man kämpft weiter, wirft alles nach vorne und kassiert drei Minuten vor dem Ende das 2:4 nach einem Sonntagsschuss der unhaltbar im oberen Eck landet. So endet eine insgesamt faire und spannende Partie sehr unglücklich für die Gastgeber.

Aber trotzdem Kopf hoch Jungs.

Ihr spielt eine tolle Saison und es macht Spaß, euch Fußball spielen zu sehen.

Pampow liegt jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz und muss auf einen Ausrutscher des PSV hoffen, wenn man die Landesliga noch gewinnen will.

Sponsoren

Nächstes Spiel

Samstag 28 April, 2018 14:00
 
Gnoiener SV - MSV Pampow

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook