17.Spieltag: TSV Goldberg vs. MSV

1:4 (1:2)  

Gestern ging es zur “Wundertüte“ TSV Goldberg, die man in der Rückrunde schwer einschätzen kann. Gegen den damaligen Tabellenletzten nur Unentschieden gespielt folgten zwei Siege, unter anderem gegen den Ligaprimus Hagenower SV. Also man war gewarnt, dass wird hier keine leichte Nummer!

Auf einer gepflegten Spielfläche ging es dann pünktlich los und Pampow war sofort richtig griffig in der Partie. Schon in der 3 Min. musste ein Feldspieler für den geschlagenen Goldberger Keeper auf der Torlinie klären. Der MSV zog ein sehr variables Spiel auf, ob über außen oder durch die Mitte, die gesamte Breite der Spielfläche wurde mit genommen. Aber den ersten Treffer landete Goldberg, nach einer Ecke stand am langen Pfosten ein Spieler blank und beförderte die Kugel mit einem Aufsetzer ins Pampower Tor zur schmeichelhaften 1:0 Führung für den Gastgeber. Pampow ließ sich dadurch aber überhaupt nicht aus dem Konzept bringen und man war weiterhin der Chef im Ring. Lohn war dann das 1:1 in der 31 Minute, Lukas Winter zog beherzt aus 18m ab und der Ball landete im langen Toreck. Nur 5 Minuten später dann die entscheidende Szene im Spiel, Alexander Schmidt konnte im gegnerischen 16er nur regelwidrig gestoppt werden, was dann zur einer roten Karte und Elfmeter für den MSV führte. Lukas Kischkat übernahm die Verantwortung und verwandelte kurios zum 1:2. Das war dann auch das Halbzeitergebnis. 

In der zweiten Hälfte fiel dann in der 59 Min. die Vorentscheidung in diesem Spiel, als Klaas Deters einen zweiten Ball aus Nahdistance abstaubte und die Führung auf 1:3 erhöhte. Auch danach bot sich Pampow eine Vielzahl an Torchancen, die aber vergeben wurden. Von Goldberg war offensiv nichts mehr zu sehen, der MSV ließ den Ball und Gegner laufen ohne das Golberg Zugriff auf das Spiel bekam. In der 88 Min. machte dann Alexander Schmidt den Deckel auf das Spiel, als er den gegnerischen Keeper tunnelte und das 1:4 erzielen konnte. Goldberg konnte froh sein das es nur bei den vier Gegentoren blieb und Pampow konnte gut gelaunt die Rückfahrt antreten.

Es spielten:

Nick Henkelmann, Niklas Blockus, Lukas Kischkat 1, Lion Holz, Henry Dechow, Lukas Winter 1, Basti Deters, Fiete Schulz, Klaas Deters 1, Alexander Schmidt 1,Henning Czapla

Sponsoren

Nächstes Spiel

Samstag 28 April, 2018 14:00
 
Gnoiener SV - MSV Pampow

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook