MSV Pampow mit guter Generalprobe

Mit 4:0 gewinnen die Piraten gegen den FC Pommern Stralsund

Am vergangenen Samstag wollte sich der MSV Pampow mit einer guten Partie für das Halbfinale des Lübzer Pils Landespokals motivieren. Drei Punkte sollten weiterhin helfen, in den Medaillenplätzen der Verbandsliga zu verbleiben.

 

                 

Ab Beginn übernahm der Gastgeber die Kontrolle und versuchte sofort über die Außen Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Nach zwei Minuten Spielzeit steckte Patrick Bahl gut auf Rafael Cruz durch, welcher überlegt das 1:0 erzielte. Aber auch die Stralsunder blieben gefährlich, da sie tief im Abstiegskampf stecken und somit alle Punkte brauchten. Gerade der schnelle und wendige Simon Gurlt versuchte den Ausgleichstreffer zu forcieren. Doch dieser fiel in der 17. Minute auf der anderen Seite, einen schönen Pass von Cruz nahm Oleksandr Cherchenko auf und zog trocken zum 2:0 ab. Keine drei Minuten später setzte sich wiederum Cherchenko gut durch und erzielte das 3:0. Danach ließ es der Gastgeber wieder etwas ruhiger angehen und zog sich etwas zurück. Das ermöglichte den Stralsundern Räume, doch zu hastig und unkontrolliert wurden die sich ergebenden Chancen genutzt. Somit war es Rafael Cruz vorbehalten in der 45. Minute stark mit links im Strafraum überlegt das 4:0 zu markieren.

Im zweiten Abschnitt war der MSV zwar bemüht, doch der nötige Zug fehlte, um in der bereits entschiedenen Partie noch mehr Tore nach zu legen. Bei guten Abschlüssen von Außenbahnspieler Patrick Bahl fehlten nur Zentimeter zum Torerfolg, ebenso beim Versuch von Alan Dudiev den der Stralsunder Keeper gut parierte. Insgesamt war es eine gelungene Generalprobe vor dem wichtigen Spiel im Halbfinale im Landespokal bei der SG Aufbau Boizenburg. Für das Ziel Finale werden sich die „grünen Piraten“ zerreißen. Anstoß ist in Boizenburg bereits um 17:30 Uhr im Stadion am Fliesenwerk. Eine größere Anzahl von Fans wird ab Bahnhof Schwerin Süd (Abfahrt 16:20 Uhr, Rückfahrt 21:08 Uhr in Boizenburg) mit dem Zug zum Pokalhalbfinale reisen, um den MSV Pampow vor Ort zu unterstützen.

 

Aufstellung

MSV Pampow:
  • Tor: Losereit
  • Abwehr: Grewe, Looks, Drews
  • Mittelfeld: Hasselmann, Wegner, Cherchenko , Dudiev (77. Poser), Bahl
  • Angriff: Waack (75. Höhn), Cruz (59. Rieling)
  • Trainer: Ronny Stamer

FC Pommern Stralsund:

  • Aufstellung: Nierstenhöfer, Wedel (35. Ishida, (76. Nojiri)), Kunkel, Metzentin, Lorenz, Klein (60. Schulenburg), Orend, Gurlt, Lindberg, Pompe, Kutz
  • Trainer: Ingo Günter Plewka

Infos

Schiedsrichter:
  • Lars Gruhlke (Kiel)
Zuschauer:
  • 121

Tore

Tore:
  • 1:0 Cruz (2. Minute)
  • 2:0 Cherchenko (17. Minute)
  • 3:0 Cherchenko (21. Minute)
  • 4:0 Cruz (45. Minute)

Karten

Gelbe Karten:
  • MSV Pampow: /
  • FC Pommern Stralsund: Wedel (30. Foulspiel), Metzentin (51. Foulspiel)

Sponsoren

Nächstes Spiel

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook