MSV Pampow verliert Auftakt

Piraten haben mit 4:0 in Torgelow das Nachsehen

Am vergangenen Samstag begann auch endlich die lange Wartezeit auf den Punktspielstart beim MSV Pampow. Zu Gast waren die Westmecklenburger bei einem der Staffelfavoriten, dem Torgelower FC Greif, welchen man im Hinspiel noch mit 1:0 besiegen konnte.

Cheftrainer Ronny Stamer begann mit einem 4/2/3/1 System mit Neuzugang Rafael Cruz als hängende Spitze im Verbund mit Ronny Rieling. Ab Anpfiff machte die Heimmannschaft unmissverständlich deutlich, wer in der Gießereiarena das Sagen hatte. Die Torgelower in einem kompakten Angriffspressing setzten die Pampower sofort unter Druck und agierten hierbei nicht zimperlich, gerade Marcin Mista im Zentrum der Greifen Elf räumte alles ab, was nicht nagelfest war. Die Gastmannschaft kam überhaupt nicht zur Entfaltung, da die Abnehmer auf den Außenbahnen und im Zentrum gekonnt zugestellt waren, bzw. zu schnell die Bälle verloren. Anders die Torgelower, wo Juczak, Stövesand und Nawottke mächtig Ballett machten. In der 16. Minute der erste Eckball für die Gastgeber und prompt rutschte eine Kopfballverlängerung durch und Robert Jager markierte das 1:0. Der MSV versuchte sich nun langsam zu befreien, doch die Anspiele auf die Außenspieler Patrick Bahl und Enrico Mario, welcher den Vorzug vor Oleksandr Cherchenko bekam, waren zu ungenau und nicht zielführend zu verwerten. In der 24. Minute setzte sich Enrico Mario dann schön auf links durch, doch sein Anspiel ins Zentrum wurde abgefangen. Zwei Minuten später spielte Alan Dudiev wiederum schön Mario frei, doch aus zentraler Position heraus, verpasste er den Abschluss. Nun übernahmen die Torgelower wieder das Zepter und schnürten den MSV in die eigene Hälfte. In der 42. Minute dann der nächste Fehler: einen aus der Defensive gespielten Ball, fand im Zentrum nicht den Abnehmer und Marcin Juczak zog volley unhaltbar zur 2:0 Führung ab.

In der zweiten Hälfte wollte die Stamer-Elf höher agieren, um den Spielfluss der Torgelower zu unterbinden und eigene Chancen zu kreieren. Doch an diesem Tag fehlte die nötige Kraft, um den hohen Laufaufwand der Torgelower zu egalisieren. Die sich nun bietenden Räume wurden konsequent genutzt und so kam es wie es kommen musste, in der 52. Minute stand wiederum Marcin Juczak goldrichtig und markierte das spielentscheidende 3:0. Der MSV Pampow versuchte zwar noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch die Motivation aus dem sicheren Vorsprung beflügelte natürlich die Greifen Elf und deren gesamtes defensives Verhalten, um kompakt dagegen zu halten. Als dann in der 82. Minute Enrico Grewe mit gestrecktem Bein gefoult wurde, ließ der Unparteiische überraschend weiter spielen und Hubert Bylicki erhöhte ungestört auf 4:0, was gleichbedeutend auch der Endstand war. Die Torgelower waren natürlich hochzufrieden mit dem Ausgang, überzeugten sie dementsprechend auch auf ganzer Linie. Am kommenden Wochenende muss die Piraten Elf wieder auswärts antreten, da empfängt der Tabellenzehnte, TSV Friedland von 1814, den MSV Pampow, welcher dann eine deutlich verbesserte Form an den Tag legen muss.

Aufstellung

Torgelower FC Greif:
  • Aufstellung: Kaczmarczyk, Riechert (C), Jager, Nawotke, Schmidt (83. Runge), Bylicki, Juszczak (77. Trzebiatowski), Stövesand, Tiede, Jandt, Mista (75. Ciolek)
  • Trainer: Tomasz Grzegorczyk
MSV Pampow:
  • Tor: Losereit
  • Abwehr: Grewe, Drews, Reis, Looks
  • Mittelfeld: Wegner, Dudiev (72. Waack), Bahl (61. Cherchenko), Cruz, Mario
  • Angriff: Rieling (66. Hasselmann)
  • Trainer: Ronny Stamer

Infos

Schiedsrichter:
  • Thomas Gindler
Zuschauer:
  • 100

Tore

Tore:
  • 0:1 Robert Jager (16. Minute)
  • 0:2 Marcin Juszczak (42. Minute)
  • 0:3 Marcin Juszczak (51. Minute)
  • 0:4 Hubert Bylicki (81. Minute)

Karten

Gelbe Karten:
  • Torgelower FC Greif: /
  • MSV Pampow: Dudiev (58. Foulspiel), Wegner (72. Foulspiel)

 

Sponsoren

Nächstes Spiel

Ergebnis letztes Spiel

Freitag 24 November, 2017 19:30
 
MSV Pampow 4 : 0 SV 90 Görmin

Tabelle

Pl.  Team Pkt.
2. Güstrower SC 09
31
3. MSV Pampow
27
4. Rostocker FC
26
5. TSV Bützow
20

zur Tabelle

Facebook